Corona: wir sind in totalen Interferenzen zwischen Tier und Mensch

Auf dem Zoom-Seminar mit Wolf-Ulrich Klünker vom 07./08. November 2020 wurde sein Aufsatz “Das neue Tier und der Engel” zugrundegelegt http://turmalin-stiftung.de/file/ms_website/w15/file/repository/Das_neue_Tier_und_der_Engel_DAS_GOETHEANUM_Nr_14_5_4_19_1.pdf

Ich zitiere Wolf-Ulrich Klünker (07.11.2020):

“Wir sind in totalen Interferenzen zwischen Tier und Mensch, totalen Interferenzen zwischen Tier und Mensch. Das ist die notwendige Folge, wenn auf der anderen Seite die Interferenz zwischen dem, ich sag jetzt mal, höherem Tier, dem Engel, dem Geistselbst und dem Ich nicht funktioniert. Die Interferenz nach unten, sozusagen ins Negative, zwischen Tier und Mensch schreit danach, dass die Interferenz nach oben zwischen Ich und Geistselbst, denn das Geistselbst ist ja nichts anderes als verwandelte Astralorganisation – insofern sozusagen im Bild gesprochen verwandeltes Tier, individualisiertes Tier -, wenn diese Interferenz nicht bewusst wird (gemeint: dass diese Interferenz bewusst wird).”