bookmark_borderFlavonoids for Treating Viral Acute Respiratory Tract Infections

Frontiers

Daraus:

Based on their chemical structure, flavonoids can be subclassified into six principal subclasses: flavonols (mainly including quercetin, kaempferol, myricetin, and isorhamnetin), flavones (apigenin and luteolin), flavanones (hesperetin and naringenin), flavan−3-ols (catechin, epicatechin, epigallocatechin, epicatechin−3-gallate, and epigallocatechin−3-gallate), anthocyanins (cyanidin, delphinidin, malvidin, pelargonidin, petunidin, and peonidin), and isoflavones (genistein and daidzein.

bookmark_borderEibischwurzel bei Entzündungen der Schleimhäute im Mund-, Hals, und Rachenraum, sowie im Magen-Darm-Trakt

siehe etwa hier:

https://www.meine-gesundheit.de/medizin/heilpflanzen/eibisch

Durch Überbrühen mit heissem Wasser würden die Schleimstoffe vernichtet werden, durch einen Kaltauszug bleiben sie zwar erhalten, aber mögliche Krankheitserreger würden vermehrt werden. Deshalb am besten die Wurzelstücke kauen. Das kommt aber nur in Frage bei geschälten Eibischwurzeln: die von Spira Verde https://www.spiraverde.de/kraeuter-gewuerze/89-eibischwurzel-tee-4260304028919.html  eignen sich dazu gut. Sie sind nebenbei so weich, dass man sie nicht vorher zerkleinern muss.

Sie sind auch hilfreich gegen Covid-19 und Grippe https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7542597/

daraus: the herbal medicines was found to be positive in 5 cases (Althaea officinalis, Commiphora molmol, Glycyrrhiza glabra, Hedera helix, and Sambucus nigra)

 

Ein Eintrag von 2006 aus einem von mir geschlossenem Forum:

Für das Mittel Cystus 052 (Infektblocker Tabletten) von Dr. Pandalis http://www.pandalis.de/deutsch/produkte/cystus.html liegen Untersuchungen vor, die es nahelegen, daß dieses Mittel als Alternative zu Tamiflu bei Grippe verwendet werden kann http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/559636/ http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens … 03,00.html (letzterer leider nicht mehr abrufbar) .Leider ist der Hersteller von Tamiflu vergleichenden Untersuchungen gegenüber nicht sehr aufgeschlossen.

Jedenfalls kann erstes Halskratzen  nach eigenen Erfahrungen durch das Lutschen von wenigen Tabletten im Keim erstickt werden.