Nierenerkrankungen



11.03.2014
Astragalus (TCM) bei bei Glomerulonephritis und weiteren zur Niereninsuffizienz führenden Nierenerkrankungen (parenteral): Thieme


29.05.2011
Bei fortgeschrittener chronischer Niereninsuffienz kann das Absetzen von ACE-Hemmer oder AT-Blocker die Nierenfunktion verbessern: Medknowledge


06.02.2011
Niereninsuffizienz: Vegetarische Diät gegen Phosphatlast. Medknowledge


09.11.2010
Nierenversagen: Früher Dialysebeginn kann schaden:


13.08.2010
Nierenversagen: Frühe Dialyse ohne Vorteile:

28.04.2010
Vitamin-B-Therapie verschlimmert diabetesbedingte Nierenerkrankungen:

18.03.2010
Nierentumor: Teilresektion prognostisch so günstig wie Komplettresektion: JournalMed

04.11.2009
Umdenken bei Ernährung von Dialysepatienten: journalMed

02.11.2009
Eine salzreiche Ernährung und künstliche Süßstoffe verschlechtern Nierenfunktion: Focus


13.12.2007
Nephrotisches Syndrom: schulmedizinisch austherapiert, TCM-Heilpflanze Astragalus hilft: PubMed

27.09.2007
Phyllanthus niruri gegen Calciumoxalat-Steine: PubMed

21.02.2007
Olivenblätter bei chronischen Nierenerkrankungen: PubMed

15.04.2006
Phytotherapeutische Behandlung von Nierenerkrankungen:
Annals Academy of Medicine Singapore  
    





ACE-Hemmer bei Niereninsuffizienz:

http://www.aerztezeitung.de/docs/2006/01/31/017a1101.asp?cat
=/medizin/herzkreislauf

zu pflanzlichen ACE-Hemmern siehe Hypertonie

31.01.06

Broschüre: Dialyse auf Reisen:

http://www.aerztezeitung.de/docs/2005/11/04/198a1405.asp?cat
=/medizin/reisekrankheit

http://www.dnev.de/

4.11.05

zu Kreatinin-Clearance:

http://www.charite.de/ilp/routine/referenzdb/29123.htm

20.07.05

 

Salvia miltiorrhiza bei schwerer Niereninsuffizienz (auch leichter), Dialyse und nach Transplantation:

http://www.itmonline.org/arts/salviarenal.htm (siehe auch 15.04.05)

Salvia miltiorrhiza gibt es bei http://www.stveitapotheke.de/

3-15 g (Standard 10 g) 20 Minuten kochen (nach Hempen)

26.06.05

 

Aus "Naturarzt" Heft Nr. 6 Juni 2004 "So retten Sie Ihre Nieren":
"Goldrute, Ortosiphonkraut [eig. Orthosiphonkraut], Hauhechel oder Birkenblätter steigern die Filtrationsleistung der Niere. Diese Substanzen werden in den unterschiedlichsten Teemischungen angeboten, aber auch in zahlreichen homöopathischen Arzneimitteln. Bekannte Produkte heißen Phoenix Solidago, Reneel, Solidagoren. Solidago D4 (Goldrute) kann auch als homöopathisches Einzelmittel zur Aktivierung der Nierenfunktion gegeben werden."
Weiter wird eine phosphatarme Ernährung empfohlen und das Meiden folgender phosphathaltiger Zusatzstoffe: E338, E339, E340; E341, E450a, E450b, E450c, E540, E543, E544.
 

Beschreibung zu Solidagoren: Es sind weder Gegenanzeigen noch Anwendungsbeschränkungen angegeben und als Indikation: "Nephritis, Nephrose, Proteinurie, renale Ödeme, renale Hypertonie, Schwangerschaftsnephropathien".
 

13.06.05

Mikroalbuminurie-Schnelltest:

http://www.aerztezeitung.de/docs/2005/01/27/014a0403.asp?cat=
/medizin/herzkreislauf

30.04.05

Cordyceps sinensis, Sairei-to, Rheum spp. und Salvia miltiorrhiza kommen zur Behandlung einer Nephritis in Frage:

http://www.blackwell-synergy.com/links/doi/10.1111/j.1440-1797
.2004.00355.x/abs/  

Die TCM-Rezeptur Sarei-to kann eine  Lupusnephritis verbessern bzw. ihr Fortschreiten verhindern.

Bei PubMed nachzulesen unter:  http://www.ncbi.nlm.nih.gov/entrez/query.fcgi?cmd=Retrieve&db=
PubMed&list_uids=11912007&dopt=Abstract 

15.04.05
17.12.2010
Die Tamiflu-Lüge
12.07.2006
Banaba bei Diabetes
07.03.2005
Zimt bei Diabetes