Ulcus cruris



15.03.2010
Mit Socken gegen das offene Bein: Wissenschaft



21.03.2009
Ulcus cruris: Maden versus Hydrogel:


19.12.2008
Schwarztee äußerlich bei Ekzem, offenen Beinen, entzündlichen Hauterkrankungen: Medical Tribune


24.10.2008
Sehr gute Ergebnisse mit wassergefiltertem Infrarot A (wIRA) bei chronischen venösen Unterschenkel- Ulzera: ÄP


08.04.2006
Meta-Analyse: Honig (Medihoney) heilt Wunden ärzteblatt
Der Artikel ist leider nicht mehr abrufbar, deshalb ein anderer: idw


14.03.2006
Wundheilungsfördernde Wirkung der silberhaltigen Salbenkompresse Atrauman Ag:
journalmed  und  Hartmann



Es helfen Bockshornkleesamenmehlumschläge.

23.10.05

Patienten mit venösen Ulzera hilft eine Hydrogel-Therapie

http://www.aerztezeitung.de/docs/2005/09/06/157a1405.asp?cat
=/medizin/haut_haare

06.09.05

 

"Heilpflanzen bei ulcus cruris"  in Zeitschrift für Phytotherapie 4/2005

31.08.05

1. Aloe vera: mehrmals täglich mit dem Gel des aufgeschnittenen frischen Blattes einreiben und an der Luft trocknen lassen. Das Blattmark auch innerlich einnehmen. Ganze Blätter (in bio-Qualität) gibt es bei www.santaverde.de  - der Lieferung liegt eine Anleitung zur äußerlichen und innerlichen Verwendung dabei.

 

2. Weißkohlblätter: mit dem Nudelholz die Blätter weichrollen, so dass Saft austritt, auflegen, verbinden und nach zwölf Stunden wechseln.

 

3. Spitzwegerichblätter: wie Weißkohlblätter

 

4.Johanniskrautöl

 

5.Sonnenbestrahlung (nicht zusammen mit Johanniskrautöl)

 

6. Bestrahlung mit dem hydrosun-Strahler: www.hydrosun.de  

 

7. Equisetumtee innerlich


17.12.2010
Die Tamiflu-Lüge
12.07.2006
Banaba bei Diabetes
07.03.2005
Zimt bei Diabetes